Zum 80.Geburtstag überreichten wir unserem verdienten

Ehrenobmann Mag.Walter Zöhrer am 8.Feber 2014 im

privaten Rahmen einen musikalischen Blumenstrauß.

Der Jubilar leitete die Geschicke unseres Vereins von

1974 bis 1988.

Lieber Walter, wir von der Bundesbahnmusik Linz wünschen

dir auch für das nächste Lebensjahrzehnt viel Glück und

Gesundheit.                                                    fragru

                                          

Faschingsumzug in Linz                                          

15-02-14

Was wäre ein Faschingstreiben in Linz ohne

Bundesbahnmusik. Nach fünfjähriger Pause

ist es der Faschingsgilde Linz Ebelsberg wieder

gelungen, einen Faschingsumzug sprichwörtlich

auf die Beine zu stellen. Bei strahlendem Wetter

erstreckte sich das närrische Treiben von der

Blumau über die Landstraße, gesäumt von vielen

Schaulustigen, bis zum Hauptplatz.

Verkleidet als Swap-Cops und Anlageberater

versuchten die MusikerInnen der Bundesbahnmusik

Linz mit Marschmusik und Sambaklängen Ordnung

in die Stadtkasse zu bringen.

Bilder dazu gibt es in der Galerie.              fragru


Wer nicht weiß,dass er eine Maske trägt, trägt sie am vollkommensten.

                                                                                                        Theodor Fontane

      Frühlingserwachen in Bad Hall                                      

05-04-14

Ein Konzert im Kurort Bad Hall hat sich zu einem Fixpunkt im

Jahresprogramm der Bundesbahnmusik Linz etabliert. Zur

Aufführung in der Trinkhalle gelangten unter anderem Stücke

wie: “Caravans Theme“ v. M.Batt, “Elton John Superstar“

v. A.Kosko oder „Auf einem persischen Markt“ v. W.Ketèlbey.

Besonders erwähnenswert: “Zpev Skrivana (Gesang der Lärche)“

v. K.Belohubek - Solisten auf der Klarinette: Rudolf Fürk und

Hermann Sensenberger weiters „Blue Eyes“ v. Elton John &

G.Osborne - Soltist auf der Trompete: Gottfried Reiter.

Das zahlreiche Publikum zeigte sich begeistert und forderte

zwei Zugaben.                                                       fragru

Schnuppernachmittag                                        

11-04-14

Reges Interesse bekundeten Besucher aller Altersklassen bei

unserem Schnuppernachmittag. Blasinstrumente und Schlag-

werk konnten nach Lust und Laune, wenn gewünscht, unter

fachkundiger Anleitung ausgiebig ausprobiert werden.

Beim anschließenden Vortragsabend stellten unsere Schüler

in beeindruckender Weise ihr Können unter Beweis.

Wer Freude am musizieren hat oder auch ein Instrument lernen

möchte, ist in unserem Verein jederzeit herzlich willkommen.

Bilder dazu

    Wir sollten nicht zu entdecken versuchen, wer wir sind,

                          sondern was wir uns weigern zu sein.      Michael Foucault

Musikparade im Stadion Linz                                           

24-05-14

Ein Blasmusik-Event der Extraklasse bot der OÖ. Blasmusik-

verband am 24. Mai den 6000 Besuchern im Linzer Stadion.

Mehr als 2000 Musiker verwandelten den Rasen in eine riesige

Konzertbühne. Der Marschblock Bez. Linz Stadt (St. Magdalena,

Energie AG und Bundesbahnmusik Linz), angeführt von Bez. Stab-

führer Thomas Rizy stellte sich mit der Urbanitas-Festmusik vor,

komponiert von Bez. Kapellmeister Mag. Karl Aichhorn.

Landeshauptmann Dr. Pühringer bezeichnete die Musikparade als

„Klingende Visitenkarte“ des Musiklandes Oberösterreichs.

Für jeden mitwirkenden Musiker sicher eine Ehre, dem begeisterten Publikum mit einer

herausragenden Leistung diese facettenreiche „Visitenkarte“ zu präsentieren. fragru

Bilder dazu                                                                                                                                                      

Atrium Bad Schallerbach                                           

14-05-14

Mit einer breiten Palette aus traditioneller Blasmusik

bis zu modernen Klängen sorgte die Bundesbahn-

musik Linz für einen abwechsungsreichen Konzert-

abend im Atrium. Durch das Programm führte in

bewährter Weise Obmann Peter Kronewitter.

Das Publikum war zufrieden, ebenso der Wirt, der

nach dem Konzert die obligaten Würstel servierte.

Bilder dazu                                                                                                                                                      

Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.       Gustav Maler

08-02-14

Geburtstagsständchen                                        

27./29. Juni 2014    EMV Graz - 100 Jahre Musik am Zug - Ausflug nach Graz

Bilder dazu

Die prosperierende Kulturstadt Graz verbunden mit einer Gratulation

an den Eisenbahnermusikverein Graz zum 100. Geburtstag war das Ziel der heurigen dreitägigen Musikreise. Gastkonzerte bestritten wir im Brauhaus Eggenberg und im Brauhaus Puntigam, wo unser Kapellmeister Helmut Steinkogler auch als Sänger beim Publikum punkten konnte.

Höhepunkt war sicher der Festakt auf dem Europaplatz und das

stimmige Gesamtspiel mit in- und ausländischen Gastkapellen.

Stadtführungen und ein Besuch des Schloßparks Eggenberg rundeten

den erlebnisreichen Aufenhalt ab.

Wir wünschen dem EMV Graz unter Obfrau Daniela Krisper eine harmonische und erfolgreiche musikalische „Zugfahrt“ in die Zukunft.fragru


                                      

28. Juli 2014                             Cold Water Challenge

Wir bedanken uns beim MV St. Magdalena, MV Enns und

bei der Johannser Dorfmusik für die Nominierung.

Nix wird’s mit der Jause - Mission Cold  Water Challenge

ist erfüllt!

Tatort für das musikalische Plantschen war Ferroviaria Beach

bei der Railjetanlegestelle Lentia - äh - der Brunnen vor

dem Hauptbahnhof Linz.

Herakles in seiner Funktion als Brunnenskulptur freute sich

über unsere Gesellschaft, und wir hoffen auf eine Jause vom

EMV Innsbruck, EMV Attnang oder EMV Wels.

fragru

Der Beweis

Das Prinzip aller Dinge ist Wasser; aus Wasser ist alles,

                                                 und ins Wasser kehrt alles zurück.        Thales von Milet                                    

      Blasmusiksommer  2014 in Linz                                     

Der Blasmusikverband in Kooperation mit dem Land OÖ. und der

Stadt Linz hat auch heuer wieder zahlreichen Blasmusikkapellen

die Möglichkeit geboten, sich im öffentlichen Raum darzustellen.

Konzerte beim Musiktheater, am Hauptplatz und beim Musikpavillon

im Donaupark stellen eine Bereicherung des Kulturangebotes dar

und schaffen Orte der Begegnung.

Wenn auch das Wetter nicht immer mitspielte, konzertierte die

Bundesbahnmusik Linz an allen drei Spielstätten.

Eine breite Publikumsschicht konnte sich von den herausragenden

musikalischen Leistungen des Klangkörpers überzeugen.    fragru

Bilder dazu


Quattrophonia - Flussbilder                               

29./30. Aug. 2014

Die „Flussbilder“ - ein Auftragswerk des OÖBV Linz Stadt an den Komponisten Helmuth Thalbauer

nach einer Idee von Bez. Kapellmeister Mag. Karl Aichhorn - beschreiben in moderner Tonsprache

den urbanen Lebensraum an der Donau.

Auf vier Standorte verteilt- AEC, Lentos, Jahrmarktgelände, Nibelungenbrücke- malten  240 Musiker

von 9 Linzer Blaskapellen zehn imposante Tongemälde in die abendliche Flusslandschaft, unterstützt

von Lichteffekten der AEC- Fassade.

Für das Publikum auf dem Sonnendeck der MS Linz in der Flussmitte ein unvergesslich

eindrucksvolles Seh- und Hörerlebnis.

Wir von der Bundesbahnmusik Linz, gemeinsam mit dem Musikverein Ebelsberg- Pichling, durften

nach intensiver Probenarbeit auf dem Jahrmarktgelände mit Begeisterung unseren musikalischen

Beitrag zu diesem großartigen Kulturprojekt leisten.                                                fragu

Bilder dazu

Die neue Musik altert, wenn man sich an sie gewöhnt.                Ingeborg Bachmann

24. Oktober 2014

Das diesjährige Motto „Love Is In The Air“ ließ bereits erahnen: Bei diesem Konzertabend dreht sich alles um das Thema Liebe.

Zum Konzertauftakt verteilten Musiker der Bundesbahnmusik Linz Rosen im ausverkauften Rathaussaal zu Klängen von Paul Young`s „Love Is In The Air“.

Den ersten Konzertteil gestaltete Kapellmeister Helmut Steinkogler klassisch elegant bis modern mit dem Walzer „Rosen aus dem Süden“ von Joh. Strauß, dem „Hochzeitsmarsch“ von Mendelssohn - Bartholdy und „A Whiter Shade Of Pale“ einem Hit von Prokol Harum (1967).

Tenor Roman Stalla brachte mit den Darbietungen der Arien „Gern hab` ich die Frau`n geküsst“ und „Dein ist mein ganzes Herz“ den Saal auf die richtige Betriebstemperatur und erntete frenetischen Applaus.

Besondere Auszeichnung für Peter Kronewitter. Der extra aus Luxemburg angereiste Generalpräsident des internationalen Kultur- und Freizeitverbandes der Eisenbahner (FISAIC) überreichte ihm die Ehrenmedaille für Verdienste in Kategorie Musik.

Abwechsungsreich und mitreißend erklangen nach der Pause u. a. „L.O.V.E“ von Bert Kaempfert, „Roulette der Herzen“ von Igo Hofstetter und „La Vie en Rose“ von Edit Piaf.

Sängerin Theresa Duda im Duett mit Kapellmeister Helmut Steinkogler begeisterten das Publikum mit „You Will Never Find“ von Kenny Gamble & Leon Huff.

Eine musikalische Persiflage der Fernsehsendung „Herzblatt“ sowie die Songs „Saving All My Love For You“ von Masser/Goffin und „Atemlos“ von Kristina Bach - Vokal Theresa Duda - rundeten das offizielle Programm ab.

Erwähnenswert noch die Solisten: Gottfried Reiter und Barbara Hofmann (Trompete), Wolfgang Punzenberger und Herbert Ganhör (Flügelhorn), Sebastian Graf (Saxofon), Günther Wurm (Posaune).

Die kurzweilige Moderation gestalteten Mag. Regina Mairinger und Obmann Peter Kronewitter.

Die durch Standing Ovations geforderte Zugabe „The Rose“ von Amanda McBroom - fantastisch gesungen von Theresa Duda und Roman Stalla - war zugleich eine „Liebeserklärung“ an treue Konzertbesucher.

Bilder und Hörprobe                                                                                                fragru


Jahreskonzert - Love Is In The Air                                               


11. 11. 2014

Narrenwecken

Die Faschingsgilde Linz - Ebelsberg marschierte unter

Klängen der Bundesbahnmusik Linz von der Goethekeuzung

zum Alten Rathaus, wo vom Bürgermeister Klaus Luger die

Herausgabe des Stadtschlüssels und der Stadtkasse

gefordert wurde.

Das Prinzenpaar Margit І. die Flotte auf der Yamaha und

Wilhelm І. von Möbel Pronto und Perfekto haben die

Regentschaft bis 17. Feber 2014 übernommen.     fragru

Die Erziehung zur Musik ist von höchster Wichtigkeit,

     weil Rhythmus und Harmonie machtvoll in das Innerste der Seele dringen.    Platon, Der Staat